Der letzte Tag

Nun geht es zurück. Nach Rücksprache mit dem Vermieter können wir im Haus bis um 14.00 bleiben. Um 12 sind wir dann los, um an der Küste entlang in Richtung Keflavík zu fahren. An der Strandakrikja gab es die erste Rast.

Danach ging es weiter zu den Solfataren Selten nach Krýsuvík. An der Krýsuvikkirkja haben wir dann den Cache „Krisuvik Church“ erneuert.

Am Reykjanesviti schauten wir aufs weite Meer.

Die Brücke über die Kontinente war entgegen der anderen Touristenattraktionen fast menschenleer. Auf der Seite gegenüber wurde wohl ein Film gedreht. Jedenfalls waren die Wege abgesperrt und durch Security bewacht. Russell Crow soll ja in Island sein.

Wir umrundeten dann den Flughafen und hatten von Garður aus einen Blick auf den Snæfellsjökull in der Ferne. Um 20.00 holten wir uns am Automaten die Tickets und warteten auf die Schalteröffnung, um das Gepäck abzugeben.