Ein neues Gadget

Ich hatte mich in NZ und AUS geärgert, dass ich die Fotos von den SD-Karten nicht im Blog auf dem Tablet nutzen konnte bzw. nicht auf einer Festplatte sichern konnte.imageMeine Vorgabe war Folgende: kein neues Tablet mit OTG-Funktion, SD-Karten müssen zu lesen sein, eine Festplatte muss anschließbar sein, die Stromversorgung muss mit der „Reisestromversorgung“ möglich sein. Und wenn möglich soll das ganze kompakt sein.

 

Meine Wahl fiel auf den Intenso Memory2Move max.
Was bietet das Gerät:
– SD-Karten Leser
– USB-Anschluss für eine Festplatte
– integrierter Akku
– Wlan-AP und Ethernetanschluss

Das Laden des Geräts erfolgt über ein USB-Netzteil. Damit kann das Reiseladegerät, das Pixo C4 oder die Powerbank genutzt werden.
Als Festplatte nutze ich eine SSD-Platte, die keine externe Stromversorgung benötigt.
Das Gerät bietet einen Wlan-AP, an dem sich das Tablet anmeldet. Mit Hilfe einer App von Intenso erhält man Zugriff auf die Dateien auf der SD-Karte. Die Dateien können auf das Tablet geladen werden bzw. auf die angeschlossene Festplatte kopiert werden.
Somit sieht es nach einem idealen Gerät aus.

Der einige Wehrmutstropfen :die Geschwindigkeit. Das Kopieren einer 16 Gb-Karte sollte über Nacht mit angeschlossener Stromversorgung erfolgen.
Also Ladegerät an das C4, Tablet und Intenso an die C4 und schon kann das Kopieren losgehen.