Reykjavik

Da das Wetter nicht so mitspielte, entschieden wir uns für die Einkaufsfahrt nach Reykjavík.

Erster Anlaufpunktwar der Outletshop von 66North im Einkaufsbereich Skeifan. Dieses Mal war nichts Passendes dabei, so dass der reguläre 66North-Laden auf der anderen Seite das Ziel wurde.
Ein guter Startpunkt für eine Stadterkundung

ist das Kunstmuseum in der Grettisgata. Von dort ist es nicht weit bis zur Hallgrimmskirkja. Geht man von dort in Blickrichtung von Leifur Eriksson weiter, kommt man direkt auf die Haupteinkaufsstraße in Reykjavík.

Nach dem Besuch der obligatorischen Tourstdn-Souvenirshop (Preisvergleiche lohnen sich, gerade bei Kleinkram, 66North war überall gleich teuer) haben wir uns an DEM Hotdogstand überhaupt einen Hotdogstand gegönnt. Ob allerdings Bill Clinton, ja der hat hier auch gegessen, in der Schlange stand, dass ist nicht überliefert. Über den Tjörnin ging es zurück zum Auto.

Das letzte Ziel war die Perlan, da sich das Wetter so gebessert hatte, dass wir einen schönen Rundblick über Reykjavík hatten.